Einsatz 08/2020: THL - Wasser im Keller

Nach den Einsätzen am Nachmittag des 02.08.2020, zog gegen 20 Uhr erneut eine Starkregenfront über den nördlichen Landkreis. Unsere Wehr würde deshalb erneut gefordert. Die ILS Amberg alarmierte uns, zusammen mit der FF Diendorf, um 21:10 Uhr zu einem "Keller unter Wasser". Diesmal ging es zu einem landwirtschaftlichen Anwesen auf den Wölsenberg. Bereits auf der Anfahrt hieß es durch die ILS, es werden Sandsäcke benötigt. Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass bereits nachmittags ein wenig Wasser in das Anwesen eingedrungen ist, durch den Besitzer aber selbst beseitigt werden konnte. Da für die Nacht noch stärkere Regengüsse angekündigt waren, galt es die Türe, durch welche paar Stunden zuvor das Wasser eingedrungen ist, mit Sandsäcken gegen erneutes Eindringen zu sichern. Diese Aufgabe übernahm die FF Diendorf. Sie organisierten Sandsäcke vom Bauhof Nabburg. Unsere Wehr konnte ziemlich schnell mit beiden Fahrzeugen wieder einrücken.

Einsatz 07/2020: THL - Wasser im Keller

Zu einem Novum kam es am 02.08.2020 nachmittags. Während unsere Wehr mit allen Kräften die FF Stulln in Stulln unterstützte, ging gegen 15:37 Uhr bei der ILS Amberg die Meldung ein, dass in der "Alten Dorfstraße" in Wölsendorf ebenfalls ein Keller mit Wasser vollgelaufen ist. Als nächstgelegene Wehr wurde daraufhin die FF Pretzabruck alarmiert. Diese übernahm für uns den Einsatz. Nach einer Stunde konnte die Einsatzstelle an den Besitzer wieder übergeben werden.
Eine Anmerkung hierzu von unserer Seite: auch wenn wir bereits Ausgerückt waren, so erfolgt - sofern es sich um die für den Einsatz Örtlich zuständige FF handelt - auch immer noch ein Alarm per Sirene / Funkmeldeempfänger. 

Einsatz 05/2020: ABC - Kraftstoff

Ein Betriebsunfall auf dem alten Gelände des "Marienschachtes" sorgte am 27.07.2020 gegen 17:22 Uhr für einen Einsatz. Die ILS Amberg alarmierte unsere Wehr zu auslaufenden Betriebsstoffen. An der Einsatzstelle stellte sich die Lage folgendermaßen dar: Ein LKW war beim Abladevorgang auf die Beifahrerseite umgekippt. Der Fahrer wurde beim Eintreffen des LF 16 bereits vom Rettungsdienst versorgt. Das Fahrzeug war im Motorbereich allerdings leicht beschädigt worden, so dass Betriebsstoffe ausgetreten sind. Diese galt es für uns aufzufangen und zu binden bzw. das sehr oberflächliche kontaminierte Erdreich abzutragen. Nach einer guten halben Stunde konnten wir die Einsatzstelle der Betreiberfirma übergeben und einrücken.

Einsatz 06/2020: THL - Wasser im Keller

Anhaltender Starkregen bescherte am 02.08.2020 um 14:56 Uhr unserer Wehr einen Einsatz. Durch die ILS wurden wir zu einem Keller unter Wasser in Stulln alarmiert. Dort war in einem Neubau der Keller mit 1,5 m Wasser vollgelaufen. Zusammen mit der örtlich zuständigen FF Stulln setzten wir unserer Tauchpumpe aus dem LF 16 mit ein. Nach über 4 h war der Keller soweit leergepumpt, dass das restliche Wasser mit Nasssaugern entfernt werden konnte. 
Während das LF 16 gebunden war, unterstützte unser MZF die FF Stulln bei weiteren vollgelaufenen Kellern mit ihren Nasssaugern. Es galt noch eine Einsatzstelle im Tonweg und in der Kirchstraße abzuarbeiten. 
Die Einsätze werden zusammen als ein Einsatz geführt. Inklusive wiederherstellen der Einsatzbereitschaft war der Einsatz nach 5 Stunden für uns beendet.

Einsatz 04/2020: THL - Straße reinigen

Am gestrigen 29.06.2020 verursachte ein Landwirt im Nachbarort Stulln eine längere Güllespur durch die ganze Ortschaft. Zunächst wurde von der ILS Amberg nur die FF Stulln zu diesem Einsatz alarmiert. Da sich allerdings herausstellte, dass es eine größere Verunreinigung ist, forderte die FF Stulln unser LF16 zur Unterstützung an. Der Alarm ging bei uns dann um 15:26 Uhr ein. Am Einsatzort unterstützen wir die Kameraden aus Stulln in dem wir ebenfalls die Gülle von der Straße spülten bzw. kehrten, sowie die Verkehrsabsicherung übernahmen. Nach 2,5 h war der Einsatz beendet und die Straßen soweit sauber, dass keine Gefahr mehr für den Verkehr bestand.

nach Oben